Reiseservice

Wohnen

Verkehr

Museen

Kunst und Kultur

Essen und Trinken

Unterhaltung

Nützliche Tipps

Shopping

Suchfunktionen

Nachrichten

Artikel

Gästebuch

Kontakt

Links

Archiv

Suchen

Umfrage
    Was ist Ihre Lieblingsstadt in Belarus?
    Hrodna
    Minsk
    Vicebsk
    Brest
    Homel
    Mahiljou
Kultur
 
GALERIEN IN HRODNA
 Hrodna ist populär bei Künstlern und Photographen. Hier existieren zwei Galerien („Tyzenhaus“ und „U majstra“) und eine Ausstellungshalle. Jede Galerie spiegelt das kulturelle Leben der Stadt und des Landes wider und hat ihre eigene Atmosphäre und  Bewunderer.

 Die Galerie „U majstra“ist eine der bekanntesten Galerien von Hrodna. Hier kann man Kunstwerke von vielen belarussischen, russischen, polnischen, litauischen und anderen Künstlern finden. Neueröffnungen von Ausstellungen werden von modernen Ballettaufführungen, einem japanischen Teetrinken oder einem französischen Poesieabend begleitet. In dieser Galerie kann man sich nicht nur an Kunstwerken erfreuen, sondern sie auch käuflich erwerben. Künsterlisch ambitionierte Besucher und professionelle Künstler können hier außerdem alles Notwendige für das Zeichnen und Modellieren kaufen. 
06-06-2015

DAS FESTIVAL DER NATIONALKULTUREN
 Multikulti in Hrodna, alle zwei Jahre
 
Alle zwei Jahre im Juni sind die Straßen der Stadt von Düften verschiedener Nationalküchen erfüllt, Lieder aus aller Welt erklingen und Tänze werden aufgeführt. Man hat den Eindruck, dass sich Hrodna plötzlich in ein verkleinertes Modell der Welt verwandelt. So feiert man das Festival der Nationalkulturen. Ich möchte es dem Leser nahebringen, denn es zeigt die Traditionen meines Volkes und ist ein Spiegel seiner Gastfreundlichkeit, seiner Toleranz und des friedlichen Zusammenlebens mit anderen Nationalitäten. Wer bunte und laute Feste mag und gleichzeitig etwas lernen will, wird sich für das Festival interessieren. Hier findet jeder etwas für sich.
06-06-2015

DIE MUSIKSZENE IN HRODNA
Womit assoziiert man  Hrodna im Bereich Musik in erster Linie? Die Namen, die als erste kommen, sind DiDulja (ДиДюля), der bekannte russische Flamenco-Gitarrist, der aus Hrodna stammt, der populäre belarussiche Pop-Sänger Sascha Nemo (СашаНемо), der ehemalige Sänger einer der wohl bekanntesten belarussischen Musikgruppe Pesnjary (Песняры), Valerij Skorožonok (ВалерийСкорожонок), die Rap-Band Svobodnyje Mysli (СвободныеМысли / dtsch. „Freie Gedanken“) und das Volkstanzsensemble Belye Rosy (БелыеРосы). Aber das breite Publikum ist kaum mit Hrodnaer Undergroundmusik bekannt, obwohl es einige Projekte gibt, die besondere Bedeutung für die Liebhaber dieser Musikrichtungen haben und auch außerhalb von Belarus Konzerte geben.
06-06-2015

DIE THEATER IN HRODNA
 Theatertraditionen – Antoni Tyzenhaus als Förderer von Kunst und Kultur – heute: Gebietstheater und Puppentheater
 
Im Gilibert-Park im Zentrum (zwischen vul. Dzjaržynskaja, vul. Elizy Ažeški und vul. Peršamajskaja,) steht ein altes gelb angestrichenes Gebäude. Seine Geschichte spiegelt die Geschichte der Theaterkunst in Hrodna wider. Es ist eines der ältesten Theatergebäude in Belarus (heute: Puppentheater) und wurde von dem italienischen Architekten Guiseppe Sacco auf Initiative des Grafen Antoni Tyzenhausim Jahre 1769 errichtet. Die Ballett-Truppe unter der Leitung Petinettis spielte hier auf hohem Niveau, es wurden Tragödien von Beaumarchais aufgeführt, die Theatertruppe galt zeitweise als eine der besten in Europa.
06-06-2015

ELIZA ORZESZKOWA (1842-1910)
 Schriftstellerin, Autorin von Nad Niemnem / An der Memel
 
Ich wohne und studiere in Hrodna. Eine berühmte Person aus Hrodna ist Eliza Orzeszkowa. Sie war eine polnische Schriftstellerin. Sie wurde im Hrodnaer Gebiet, im Dorf  Milkowszczyzna,  am 6. Juni 1842 geboren. Ihr Vater war Rechtsanwalt und ein reicher Gutsbesitzer. Ihre Familie war reich und mächtig. Sie bekam eine Ausbildung in Warschau in einem Mädchenpensionat. Zwei Mal war sie verheiratet, zuerst mit dem Gutsbesitzer Peter Orzeszkow, danach mit Stanislaw Nahorski.
06-06-2015

  [1]   2  
neuesten Nachrichten
    Aktuelle Artikel
      Wir in den sozialen Netzwerken
      Freunde der Website