Reiseservice

Wohnen

Verkehr

Museen

Kunst und Kultur

Essen und Trinken

Unterhaltung

Nützliche Tipps

Shopping

Suchfunktionen

Nachrichten

Artikel

Gästebuch

Kontakt

Links

Archiv

Suchen

Umfrage
    Was ist Ihre Lieblingsstadt in Belarus?
    Hrodna
    Minsk
    Vicebsk
    Brest
    Homel
    Mahiljou
Cafés und Pubs, Bars und Klubs
DAS NACHTLEBEN IN HRODNA

Bevor wir über das Nachtleben in Hrodna sprechen,  versuchen wir  zu erklären, was man unter dem Wort Nachtleben versteht. Die meisten sagen, dass es das Leben der Jugendlichen ist. Und man wird Recht haben. Nicht umsonst sagt man, dass die Nacht der Freund der Jugendlichen ist. Die meisten Jugendlichen verbinden mit dem Nachtleben alle möglichen Arten des Amüsements. An zahlreiche Orten können sich (nicht nur) junge Leute amüsieren: Cafés, Restaurants, Bars, Pubs, Diskos. Es kommt auch manchmal vor, dass man Partys in einer Mietwohnung organisiert, Freunde und Bekannte einlädt und einfach feiert und Party macht. Man kommt zu ganz verschiedenen Anlässen zusammen: Geburtstag, Studententag (in Belarus: 17. November), oder man will sich einfach nach einer anstrengenden Woche in einer Bar oder in einem Klub entspannen.
Das Nachtleben in Hrodna ist vielgestaltig, ereignisreich und mannigfaltig. Am Wochenende sind viele Menschen abends in Bars und Klubs zu sehen, deshalb kann man oft keinen freien Platz finden. Die Wahl der Orte zum Ausspannen ist aber nicht so groß wie in der Hauptstadt. Für die Liebhaber der Unterhaltung in einer guten, lustigen und lauten Gesellschaft mit einem Glas Bier, Wein oder einem Cocktail gibt es in Hrodna eine Reihe von Restaurants, Pizzerien, Cafés und Bars. Die meisten von ihnen befinden sich im Zentrum der Stadt. Deshalb verwandelt sich das Stadtzentrum am Abend und in der Nacht in die Stadt, wo das Leben „kocht“, wo man entlang der Straße laute Gesellschaften von Jugendlichen sehen kann. Die am meisten besuchten Unterhaltungsorte der Jugendlichen im Alter von 18 bis 25 sind wahrscheinlich Bars und Pubs. In der Regel sind das kleine Räume mit einer Theke, wo gewöhnlich alkoholische Getränke wie Bier, Whisky, Tequila und Cocktails angeboten werden. Für den Besuch solcher Orte braucht man keinen bestimmten Anlass und keinen Dresscode. Man geht einfach dorthin, um sich mit Freunden zu treffen und in einer lustigen Gesellschaft die Zeit zu verbringen, miteinander zu plaudern, neue interessante Leute kennen zu lernen. Die größte Anzahl der Besucher kann man in der Bar „Cuba“ beobachten, die sich auf der Straße vul. Kalučynskaja (im Stadtzentrum) befindet. Es herrscht dort immer eine fröhliche und manchmal verrückte Stimmung, weil dort auch verschiedene Themenpartys durchgeführt werden. Nicht weit von dort befinden sich auch die „City Bar“, „Korica“ (= „Zimt“), die Bars „London“ und „Atlantik“,  vor kurzem wurde der „Pub 32“ eröffnet. Was die Preise angeht, so würde ich sagen, dass das ziemlich teure Orte sind, aber man kann immer eine Alternative finden. Die günstigsten der oben genannten Bars sind vielleicht „Korica“ und „Atlantik“. Für die Bierliebhaber ist das Bierrestaurant neben dem Geschäft „Batorij“ unten im Hotel „Njoman“ empfehlenswert.
Andere Erholungsmöglichkeiten bieten Pizzerien, die in großer Menge in unserer Stadt vorhanden sind. Wer keinen Alkohol, sondern ein leckeres Essen bevorzugt, besucht diese Orte gerne. Die bekannteste und am meisten besuchte Pizzeria in Hrodna ist wohl die „RETRO Pizza“, die sich auf der Straße vul. Saveckaja 31 (Fußgängerzone in der Innenstadt) befindet. Viele Einwohner und Gäste der Stadt sind häufige Besucher dieses Lokals. Man kann hier gut die Zeit mit Freunden bei einer Tasse Latte Macchiato, bei einem Glas Wein oder Bier und natürlich mit einer leckeren Pizza verbringen. Man muss aber betonen, dass das ein ziemlich teures Restaurant ist, besonders für Studenten. Eigentlich ist das von allen Pizzerien unser Lieblingsort, wo wir uns oft mit Freuden treffen. Es gibt auch noch andere Pizzerien, wo die Preise niedriger als in RetroPizza sind. Die werden besonders oft von Studenten besucht. „PizzaSmile“, die zwei Filialen hat: Eine liegt auf der Straße vul. Kasmanaŭtaŭ 81 im Supermarkt ALMI im Obergeschoss, die andere auf der Straße vul. Peramohi 47 im Supermarkt „Rodnaja storona“. Die beiden verfügen über einen großen Raum und eine große Auswahl von Pizzen. Sehr beliebt sind unter anderem auch „Pizza & Coffee“, die sich auf der Straße vul. Kirava 15 befindet. Nicht weit von dort befindet sich die vor kurzem eröffnete „Go-Go Pizza“. Diese Pizzerien geben die Möglichkeit Mahlzeiten per Telefon oder per Internet auch nach Hause zu bestellen.
Außer der zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants sind einige Klubs für Liebhaber des Nachtlebens empfehlenswert. Jeder kann etwas nach seinem Geschmack finden. Geografisch betrachtet, befinden sich alle Nachtklubs an verschiedenen Orten in Hrodna. Fast jeder ist von Freitag bis Sonntag von 22 bis 6 Uhr geöffnet, aber es gibt solche, die einen eigenen Zeitplan haben, deswegen muss man sich vor dem Besuch nach den Öffnungszeiten erkundigen (s. Diskotheken, Klubs und Bowling in Hrodna). Zudem muss man auch beachten, dass es in jedem Klub „Face-Control“ gibt. Die Securitys lassen solche Menschen nicht ein, die stockbetrunken sind und die einen Jogginganzug tragen. Auch Menschen, die zu Schlägereien aufgelegt sind oder die die Ordnung stören, landen auf der Straße. Fast alle Hrodnaer Diskotheken organisieren thematische Partys. Bei solchen Partys ist der Eintritt für Menschen frei, die nach dem jeweiligen Thema gekleidet sind. An bestimmten Tagen kann der Eintritt für Frauen in einigen Klubs kostenlos sein. Diese ganze Information kann man entweder in sozialen Netzwerken oder auf den offiziellen Internetseiten der Nachtklubs finden (leider aber nur auf Russisch).
Besonders beliebt bei den Hrodnaern, sind die Nachtklubs „Movie 60“, „Baza“, „Kolizej-2000“, „Chameleon“. Es gibt bestimmt noch andere, aber das sind diejenigen, die wir schon einmal besucht haben und die besonders populär sind. „Movie 60“ ist ein kleiner Nachtklub im Zentrum der Stadt. Außer Tanzen kann man dort etwas Leckeres bestellen. Fast jede Party wird von einem speziellen Gast begleitet, von belarussischen Prominenten, belarussischer Celebrity. Was die Preise angeht, so ist der Eintritt nicht besonders teuer, aber Getränke und Essen könnten billiger sein... Auch bietet „Movie 60“ die Möglichkeit, Billard zu spielen. Mit Freunden besuchen wir diesen Klub am häufigsten, vielleicht deshalb, weil er nicht nur günstig ist, sondern sich dieser Klub auch an Jugendlichen und Studentenorientiert. „Baza“ ist reiner Luxus, das ist der teuerste Klub in Hrodna. Hier erholen sich die Menschen, die wirklich Geld haben oder solche, die reich erscheinen möchten, aber in Wirklichkeit haben sie ihr letztes Geld für den Eintritt ausgegeben... Außer einer Diskothek befinden sich dort die Pizzeria „Basta Pasta“, ein Bowlingklub und die Karaokebar „FanEra“. Um sich im „Chameleon“ zu treffen, muss man unbedingt einen Tisch bestellen. Hier herrscht warme Atmosphäre, Menschen bestellen selbst Musik, die sie hören möchten. „Chameleon“ ist etwas zwischen Restaurant und Nachtklub.
Bestimmt gibt es in Hrodna solche Orte, die man meiden sollte – aus ganz unterschiedlichen Gründen: Erstens herrschen an solchen Orten oft unhygienische Bedingungen; zweitens ist die Atmosphäre furchtbar; und drittens ist das Publikum nicht immer besonders „gut“, meistens „barbarisch“. Zu den gefährlicheren Orten in Hrodna gehören „Epolet“ und „Time-out“ (früherer „Parlament“). Sie sind nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich für die Gesundheit. Diese Nachtklubs sind für ihre Schlägereien und Diebstähle bekannt.
Das Nachtleben ist also ein unzertrennlicher Teil des Alltagslebens von Hrodna. Es gibt bestimmt mehr Möglichkeiten seine Freizeit auf verschiedene Weise und mit Vergnügen zu verbringen. Wir haben nur einige Aspekte des Nachtlebens beleuchtet, die nach unserer Sicht besonders interessant sein könnten.

Iryna Andrushevich, Hrazhyna Ihnatovich
 
neuesten Nachrichten
    Aktuelle Artikel
      Wir in den sozialen Netzwerken
      Freunde der Website