Reiseservice

Wohnen

Verkehr

Museen

Kunst und Kultur

Essen und Trinken

Unterhaltung

Nützliche Tipps

Shopping

Suchfunktionen

Nachrichten

Artikel

Gästebuch

Kontakt

Links

Archiv

Suchen

Umfrage
    Was ist Ihre Lieblingsstadt in Belarus?
    Hrodna
    Minsk
    Vicebsk
    Brest
    Homel
    Mahiljou
Der See „Svicjaź” (blr. Свіцязь; russ. Свитязь)
EIN LIEBLINGSORT VON ADAM MICKIEWICZ

In Belarus gibt es sehr viele Seen. Meiner Meinung nach ist die allerschönste Perle unsere Landes der See Svicjaź. Er gehört zu den prächtigsten Seen in Belarus. Der Svicjaź befindet sich zwischen Navahrudak und Baranavičy. Dadurch dass er sich mitten in einem Wald befindet, ist das Wasser im See kalt, sogar im heißen Sommer, und klar und rein.
Dank der flachen Uferlinie ist der Svicjaź für Familienerholung mit Kindern besonders gut geeignet. Wer zum Schwimmen ins Wasser geht, läuft 100 Meter und mehr auf reinem, weichem Sand, bis das Wasser tiefer als 1,50 m wird. Das Wasser ist so durchsichtig, dass man hier schon bei geringer Tiefe verschiedene kleine Fische sehen kann.
Den Abenteurern rate ich, diesem See Aufmerksamkeit zu schenken, weil er ein wahrer Stolz unseres Landes ist. Seine Fläche beträgt 170 ha. Dorthin kann man mit dem eigenen Auto oder mit dem Bus gelangen. Der See befindet sich mitten im Wald, deshalb muss man noch 500 m zu Fuß gehen. Das Ufer des Sees ist bewachsen mit Kiefern- und Lindenwald. Ältere Leute behaupten, dass sich an der Stelle des Sees eine Stadt befand, aber die Bewohner erzürnte die Götter, und die Stadt versank. Noch heute kann man kleine Fragmente von Gebäuden auf dem Grund des Sees finden, so lautet die Legende.
Das Baden am Svicjaz‘ ist offiziell erlaubt. Außerdem kann man dort kostenlos angeln. Am Ufer des Sees befindet sich das Sanatorium „Svicjaź“. Der niedrigste Preis für eine Übernachtung beträgt ca. 30 Euro (einschl. bestimmter Behandlungen). Hinzu kann man dort seine Gesundheit mittels Diättherapie, Inhalation, Physiotherapie, Massage, Mineralwasser, Phytotherapie und Sport verbessern.
Diese schöne Ecke der Natur ist auch durch ihre Sonnenuntergänge bekannt. Du stehst am Ufer. Wald um dich herum. See. Insel. Und die hellrote abendliche Sonne.
Man kann den Blick nicht davon abwenden, wenn die Sonne untergeht und dem Himmel und dem See eine rotblaue Schattierung verleiht. Die Natur bezaubert und beeindruckt mit ihrer Schönheit.
Nur Ruhe, Romantik, Seelenfrieden und atemberaubende Aussichten. Man kann wohl den ganzen Tag diese Schönheit betrachten! Es gibt hier auch keine erschöpfende Hitze. Die höchste Vollendung erscheint dann, wenn sich der leuchtende Himmelskörper in den See taucht. Dieses Panorama ist vielleicht der größte Anziehungspunkt für den Menschen aus den umliegenden Dörfern, die meistens als Paare kommen. Diese sind immer begeistert von solcher Erholung. Außerdem lebt meine Großmutter neben Svicjaz‘ im Dorf Rajca, deshalb ist diese Gegend meine Heimat, ich bin sehr gerne hier!
Adam Mickiewicz, der polnisch-belarussische Dichter, verbrachte seine Zeit auch gerne am See und widmete ihm einige Gedichte – wie z. B. die Ballade Świtezianka, dtsch. „Das Switezmädchen“. Den Text mit der Übersetzung von Carl von Blankensee findet man
hier.

Sviatlana Kaminskaya
neuesten Nachrichten
    Aktuelle Artikel
      Wir in den sozialen Netzwerken
      Freunde der Website