Reiseservice

Wohnen

Verkehr

Museen

Kunst und Kultur

Essen und Trinken

Unterhaltung

Nützliche Tipps

Shopping

Suchfunktionen

Nachrichten

Artikel

Gästebuch

Kontakt

Links

Archiv

Suchen

Umfrage
    Was ist Ihre Lieblingsstadt in Belarus?
    Hrodna
    Minsk
    Vicebsk
    Brest
    Homel
    Mahiljou
Festivals
 
Festivals
Hrodna

Festival der Nationalkulturen
Alle zwei Jahre Anfang Juni wird es in Hrodna immer ganz schön laut und ganz schön bunt: Das
Festival der Nationalkulturen ist wie ein großes Straßenfest, bei dem anscheinend die ganze Stadt auf den Beinen ist: Im Stadtzentrum, insbesondere auf einer großen Bühne auf dem pl. Saveckaja („Sowjet-Platz“), finden im Verlaufe von zwei Tagen Konzerte statt, Orchester, Chöre, Ensembles präsentieren ihre Kultur, ihre Musik, ihre Volkstänze, ihre Volkstrachten, ihre Traditionen, ihre Küche. Außerdem gibt es Ausstellungen und seit 2014 sogar einen Schönheitswettbewerb, der unter den Vertreterinnen der unterschiedlichen Nationalitäten ausgetragen wird und bei dem auch um die schönste Nationaltracht geht. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, an allen Straßenecken werden nicht nur belarussische Leckereien angeboten. An den Veranstaltungen nehmen Vertreter unterschiedlicher Nationen und Kulturen, die in Belarus leben, teil, aber es werden auch Gäste aus dem Ausland erwartet. Die einzelnen Veranstaltungen finden größtenteils unter freiem Himmel statt, der Eintritt ist frei. Das große Fest beginnt am Freitag mit einer großen Eröffnungsveranstaltung, bei dem die „Delegationen“ der einzelnen Volksgruppen durch die Stadt ziehen, und endet am Sonntag.

Festival der Brettspiele
Eine vermeintlich deutsche Tradition sind Gesellschafts- und Brettspiele. Auch bei den Belarussen wächst das Interesse an diesem Vergnügen für Groß und Klein. Das auf Gesellschaftsspiele spezialisierte Geschäft Kramakubik (krama bedeutet „Geschäft“, kubik bedeutet „Würfel“) veranstaltet seit kurzem dieses Festival (bisher unregelmäßig) und lädt auch zu diversen Veranstaltungen ein.
Adresse: vul. Elizy Ažeški 25, Gebäude 3, Raum 214 (erstes Obergeschoss)
Tel. +375 (29) 258-65-54; +375 (25) 549-72-65
Öffnungszeiten: DI – SA 14:00 – 20:00; Ruhetag SO/MO
Internet (nur russ.)
E-Mail: kramakubik(at)gmail.com

Mir
Jedes Jahr im Juni findet in Mir im und am und um das Schloss herum das Kunstfestival „Mirski Zamak“ statt, ein Potpourri von Kunst, mittelalterlicher Musik, Ritterturnieren, sowie das dreitägige Musikfestival „Musikalische Abende im Mirer Schloss“. Darüber hinaus gibt es andere Veranstaltungen, die sich in der einen oder anderen Form mit der Geschichte und Kultur von Belarus beschäftigen, so z. B. das „Mir Music Festival“ (Interpretation mittelalterlicher belarussischer Musik in Form elektronischer Musik), sowie Ritterturniere, Kinderfeste u. a.

Navahrudak
Seit 2000 findet in Navahrudak jährlich ein Festival mittelalterlicher Kultur (mit Ritterlager, Ritterturnier usw.) – „Navahrudski Zamak“ – statt.

Slonim
Der Tag der Stadt wird jedes Jahr am 10. Juli gefeiert – dem Tag, an dem die Stadt von den Nazis befreit wurde (10. Juli1 1944).

Smarhoń
Alle zwei Jahre im Mai findet in Smarhoń der Internationaler Michal-Kleafas-Ahinski-Wettbewerb für Kammermusik und Streichquartette statt.

Zalessje, Rajon Smarhoń
Zalesse – der Ort, in dem der Komponist Michal Kleafas Ahinski 20 Jahre seines Lebens verbrachte und angeblich seine berühmte Polonäse Abschied von der Heimat entstand (die Anfang der 1990er Jahre auch als belarussische Nationalhymne gehandelt wurde) – ist ein in Belarus weit verbreitetes Toponym: Es bedeutet so viel wie „hinter dem Wald“, „jenseits des Waldes“.
Anfang August findet das Festival „Zalessje lädt Freunde ein“ [blr. „Залессе запрашае сяброў“] statt, mit Volksmusik, traditionellem Essen und Verkauf von traditionellem Kunstgewerbe und anderen Souvenirs.
28-06-2015
Вернуться назад
neuesten Nachrichten
    Aktuelle Artikel
      Wir in den sozialen Netzwerken
      Freunde der Website